+49 5032 949240 info@l-wels-tage.de
0

Subtotal: 0,00 


No products in the cart.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Onlineshop und Teilnahmebedingungen für die Veranstaltung L-Wels-Tage
  1. Geltungsbereich
    1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden und der Internationalen Gemeinschaft Barben Salmler Schmerlen Welse (IG BSSW) e.V., vertreten durch den Vorstand, Daniel Konn-Vetterlein, Spichernstr. 12, D-24116 Kiel (im Folgenden: IG BSSW). Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung dieser AGB. Der Einbeziehung eigener Bedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.
    2. Kunden im Sinne dieser AGB können sowohl Verbraucher, als auch Unternehmer sein.
    3. Verbraucher im Sinne der AGB ist entsprechend § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft mit der IG BSSW zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
    4. Unternehmer im Sinne der AGB ist entsprechend § 14 BGB eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts mit der IG BSSW in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen. Als Unternehmer in diesem Sinne gilt auch ein Kunde, der ein öffentliches Sondervermögen darstellt.
  2. Vertragsschluss/ Informationspflichten
    1. Wesentliche Merkmale der Ware
      Die wesentlichen Merkmale der Ware ergeben sich aus der auf der Internetseite hinterlegten Produktbeschreibung des angebotenen Artikels.
    2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages
      Die im Online-Shop der IG BSSW enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote der IG BSSW dar. Der Kunde hingegen kann durch Nutzung des Online-Bestellformulars ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages abgeben. Bei der Bestellung über das Online-Bestellformular, kann der Kunde zunächst die gewünschten Artikel in der gewünschten Anzahl in den Warenkorb legen. Nachdem die Waren in den Warenkorb gelegt worden sind, kann der Kunde den Warenkorb anklicken und dort die Bestellung abschließen. Nach Eingabe seiner persönlichen Daten und Wahl der gewünschten Zahlungsart klickt der Kunde sodann auf die Schaltfläche „Kaufen“ um eine verbindliche Bestellung abzugeben. Nach Klicken der Schaltfläche „Kaufen“ können die Eingabefehler nicht mehr korrigiert werden.
      Die IG BSSW kann das Vertragsangebot des Kunden durch eine schriftliche oder elektronisch übermittelte Auftragsbestätigung oder durch Lieferung der Ware innerhalb von einer Woche annehmen.
      Der Vertragsschluss erfolgt daher durch Angebot des Kunden und Annahme dieses Angebotes durch die IG BSSW.
      Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung kann der Kunde seine Eingaben ständig durch Verwendung der üblichen Maus und Tastatureingaben sowie durch die Verwendung der Vor- und Zurückschaltflächen des Browsers berichtigen.
      Der Vertragsschluss steht ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung.
      Der Vertragstext wird von IG BSSW nicht gespeichert und kann daher vom Kunden nicht abgerufen werden.
  3. Preise und Zahlung
    1. Alle Preise verstehen sich in Euro inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer der Bundesrepublik Deutschland und zzgl. Versandkosten. Die Höhe der Versandkosten wird im Rahmen des Bestellvorgangs angezeigt.
    2. Für den Kunden gilt der im Zeitpunkt der Bestellung des Vertragsschlusses gültige, angezeigte Preis. Bei der Inanspruchnahme der Frühbucherpreise gilt der ermäßigte Preis nur, sofern die Entgelte für die Tagungspakete innerhalb der Frühbucherphase vollständig bezahlt worden sind.
    3. Derzeit sind folgende Zahlungsarten möglich:
      • per Vorauskasse/ Überweisung (Der Kunde ist verpflichtet, den Kaufpreis innerhalb von zehn Tagen nach Vertragsschluss per Überweisung auf das von der IG BSSW angegebene Konto zu zahlen.)
      • per Paypal (Der Betrag ist innerhalb von 7 Tagen nach Bestellung auf die von der IG BSSW genannte Emailadresse zu bezahlen.)
  4. Liefer- und Leistungszeit
    Höhere Gewalt, Krieg, Terrorismus, Terrorismusverdacht, Aufruhr, Streik, Aussperrung, Störung der Rohstoff und Energieversorgung oder andere Ereignisse, die die IG BSSW trotz Anwendung zumutbarer Sorgfalt nicht abwenden kann und die Erbringung der Leistung verhindern, befreien die IG BSSW von der Liefer- und Leistungsverpflichtung für die jeweilige Dauer dieser störenden Ereignisse.
  5. Widerrufsrecht
    • Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.
    • Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.
    • Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.
  • Versandart
    Der Versand erfolgt nach Wahl der IG BSSW, wenn beim Vertragsschluss keine besondere Versandart mit dem Kunden vereinbart worden ist. Neben dem Versand ist die Übergabe der bestellten Artikel im Rahmen der Veranstaltung der 6. Internationalen L-Wels-Tage möglich, sofern der Kunde dies im Rahmen des Bestellvorgangs ausgewählt hat.
    Die IG BSSW nimmt keinerlei Teillieferungen vor. Die Tagungspakete werden nicht versandt, sondern werden ausschließlich für Selbstabholer auf der Veranstaltung „6. Internationale L-Wels-Tage 2019“ in Hannover angeboten. Da keine Teillieferungen vorgenommen werden gilt dies auch für Bestellungen die neben Tagungspaketen noch weitere Artikel enthalten. Es ist aber möglich diese Artikel separat zu bestellen.
  • Mängelrüge und Gewährleistung
    1. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen, welche wie folgt beschränkt werden.
    2. Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, so hat der Kunde die Ware unverzüglich nach Erhalt, soweit dies nach dem ordnungsgemäßen Geschäftsgang tunlich ist, zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, der IG BSSW unverzüglich Anzeige zu machen. Unterlässt der Kunde diese Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, es handelt sich um einen Mangel, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Im Übrigen gelten die §§ 377 ff. HGB. Die Gewährleistungsfrist für Neuwaren beträgt bei beiderseitigen Handelsgeschäften 1 Jahr, Mängelansprüche bei Gebrauchtwaren bestehen nicht.
  • Haftungsbeschränkung
    Die IG BSSW haftet grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die IG BSSW haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, wenn dadurch eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit entstanden oder eine Garantie oder Ansprüche aus Produkthaftungsgesetz betroffen sind. Die IG BSSW haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haftet die IG BSSW jedoch nicht auf nicht vorhersehbaren, nicht vertragstypischen Schaden. Die IG BSSW haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung anderer Pflichten. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch für Erfüllungsgehilfen der IG BSSW.
  • Ergänzende Bedingungen für Tagungspakete und Teilnahmebedingungen für die Veranstaltung Internationale L-Wels-Tage
    1. Veranstalter der Internationalen L-Wels-Tage ist (nachfolgend kurz: L-Wels-Tage)
      Internationale Gemeinschaft Barben Salmler Schmerlen Welse (IG BSSW) e.V.
      Leiter der IG BSSW e.V.
      Daniel Konn-Vetterlein
      Spichernstr. 12
      D-24116 Kiel
      eMail: leiter@ig-bssw.org
      www.ig-bssw.org
    2. Eintrittskarten zur Veranstaltung können über den Onlineshop der IG BSSW oder während der Veranstaltung nach Verfügbarkeit an der Tageskasse erworben werden. Am Veranstaltungssonntag ist die Tageskasse nicht geöffnet.
    3. Eine Rückgabe der Eintrittskarten gegen Erstattung des Kaufpreises ist bis 12 Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Bis 8 Wochen vor der Veranstaltung gibt es noch eine Erstattung von zwei Drittel (2/3) des Kaufpreises, und bis 4 Wochen vor der Veranstaltung gibt es noch eine Erstattung von einem Drittel (1/3) des Kaufpreises. Der Kulanzweg bleibt hiervon unberührt.
    4. Zugang, Einlasskontrollen

      Der Zugang zum Veranstaltungsort ist nur mit dem Namensschild, welches Sie mit den Akkreditierungsunterlagen erhalten, möglich. Die Namensschilder müssen offen getragen werden und sind nicht auf dritte Personen übertragbar.

      Wir bitten um Verständnis, dass die Namensschilder, um einem Missbrauch vorzubeugen, jeweils bei Betreten und Verlassen des Veranstaltungsortes von unserem Servicepersonal kontrolliert werden. Wir behalten uns vor, bei dem Einlass zum Veranstaltungsort eine Sicherheitskontrolle durch den Sicherheitsdienst vor Ort vorzunehmen. Der Sicherheitsdienst ist angewiesen ggf. eine Leibes- sowie Taschenvisitation bei den Teilnehmern vorzunehmen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, sollte der Teilnehmer dazu aus wichtigem Grund Anlass geben, den Einlass zum Veranstaltungsort zu verweigern. Der Teilnehmer hat im Falle des Nichteinlasses trotz gültigen Namensschildes das Recht auf Erstattung der Teilnahmegebühr, es sei denn es besteht ein wichtiger Grund (Verstoß gegen diese AGB, unberechtigte Inanspruchnahme der Ermäßigungen, …) für die Einlassverweigerung. In diesem Falle ist eine Erstattung der Teilnahmegebühr nicht möglich.

      Wir weisen darauf hin, dass insbesondere bei Teilnehmern mit Sonderkonditionen (Tagungspakete Jugendliche oder auch BSSW-Mitglieder) Ausweiskontrollen zur Identifizierung bzw. Altersüberprüfung stattfinden können um einen Missbrauch auszuschließen.
    5. Jugendschutz
      Für die gesamten L-Wels-Tage gilt das Gesetz zum Schutz der Jugend. Danach gilt: Kindern und Jugendlichen im Alter unter 16 Jahren ist der Zutritt (generell) nur in Begleitung eines Personensorgeberechtigten oder eines sonst Erziehungsbeauftragten erlaubt. Ein sonst Erziehungsbeauftragter ist jede Person über 18 Jahren, soweit sie auf Dauer oder zeitweise aufgrund einer Vereinbarung mit der personensorgeberechtigten Person Erziehungsaufgaben wahrnimmt oder soweit sie ein Kind oder eine jugendliche Person im Rahmen der Ausbildung oder der Jugendhilfe betreut.
      Jugendliche im Alter von 16 bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres müssen, soweit sie nicht durch einen Personensorgeberechtigten oder eines sonst Erziehungsbeauftragten begleitet werden, um 24:00 Uhr den Veranstaltungsort verlassen.
    6. Ausfall, Abbruch der Veranstaltung, Programmänderung
      Sollten die L-Wels-Tage im Ganzen noch vor Beginn abgesagt werden, haben die Teilnehmer einen Anspruch auf Erstattung der jeweiligen Teilnahmegebühr.
      Bei Abbruch der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder aus Gründen, die die IG BSSW nicht zu vertreten hat, haben die Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung/anteilige Rückerstattung der Teilnahmegebühr und auch nicht auf Ersatz sonstiger Schäden, wie Anreise- oder Übernachtungskosten. Die IG BSSW behält sich eine Änderung der Veranstaltungsorte innerhalb von Hannover vor, solange eine solche Änderung für die Teilnehmer zumutbar ist.
      Verspätungen des Programms sind von dem Teilnehmer hinzunehmen, solange diese nicht gravierend sind. Änderungen werden seitens des Veranstalters so schnell wie möglich bekannt gegeben. Besetzungs-, Personal-, Programmänderungen, sowie der Ausfall einzelner Vorträge, führen grundsätzlich nicht zu etwaigen Ansprüchen des Teilnehmers. Es ist davon auszugehen, dass der Teilnehmer mit dem Erwerb eines L-Wels-Tage-Tickets eine Vielzahl von verschiedenen Vorträge im Rahmen der L-Wels-Tage sehen möchte, so dass Besetzungs-, Personal-, Programmänderungen, sowie der Ausfall einzelner Vorträge, demgegenüber nicht ins Gewicht fällt.
      Im hinteren Bereich der Räume muss ggf. mit Sichtbehinderung gerechnet werden.
    7. Haftung
      Die IG BSSW haftet grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die IG BSSW haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, wenn dadurch eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit entstanden oder eine Garantie oder Ansprüche aus Produkthaftungsgesetz betroffen sind. Die IG BSSW haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haftet die IG BSSW jedoch nicht auf nicht vorhersehbaren, nicht vertragstypischen Schaden. Die IG BSSW haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung anderer Pflichten. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch für Erfüllungsgehilfen der IG BSSW.
    8. Hausrecht
      Während der gesamten L-Wels-Tage wird das Hausrecht von der IG BSSW bzw. von den durch diese Beauftragten ausgeübt. Dem Sicherheitspersonal ist unmittelbar Folge zu leisten. Die Vorträge dürfen nicht gestört werden. Insbesondere Mobilfunkgeräte haben während der Vorträge lautlos oder ausgeschaltet zu sein! Dem Teilnehmer sind gewerbsmäßige Handlungen während Veranstaltungen verboten, es sei denn, sie wurden seitens der IG BSSW schriftlich genehmigt. Sollte ein Teilnehmer gegen Weisungen, Verbote (sowie nachfolgend 9) und 10) ) verstoßen, kann ein Verweis von einem Veranstaltungsort erfolgen.
    9. Getränke, Lebensmittel, gefährliche Gegenstände
      Getränke, und teilweise auch Lebensmittel, werden bei den jeweiligen Veranstaltungen kostenpflichtig angeboten. Das Mitführen von Speisen und Getränken ist nicht erlaubt.
      Dosen, Plastikflaschen, Glasbehälter jeder Art, oder sonstige Trinkbehälter sowie das Mitbringen von eigenen Speisen oder Lebensmittel, Fackeln, Pyrotechnik, Waffen und andere gefährliche Gegenstände sind grundsätzlich verboten.
    10. Fotos, Aufzeichnungsgeräte
      Das Fotografieren auf der Veranstaltung ist erlaubt. Im Einzelfall kann das Fotografieren in einigen Bereichen der Veranstaltung durch die IG BSSW beschränkt oder ganz verboten werden. Über solche Einschränkungen wird seitens der IG BSSW oder deren Beauftragten gesondert informiert. Wir dürfen Sie jedoch bitten die Persönlichkeitsrechte anderer Personen und die Urheberrechte der Referenten zu beachten. Die Aufzeichnung der einzelnen Vorträge auf Video ist nicht gestattet.
    11. Anfertigung von Lichtbildern der Teilnehmer zu eigenen Zwecken
      Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass im Rahmen der Veranstaltung Lichtbilder und/oder Bild-/Tonaufnahmen von der Veranstaltung und deren Teilnehmern durch den Veranstalter angefertigt werden. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die im Rahmen der Veranstaltung gefertigten Lichtbilder und/oder Bild-/Tonaufnahmen für die Berichterstattung über die Veranstaltung und die eigene Werbung der IG BSSW für zukünftige L-Wels-Tage in allen Medien unentgeltlich genutzt werden dürfen. Er erklärt sich ebenso einverstanden, dass mit diesem Material ggf. Sponsoringakquise für die L-Wels-Tage betrieben werden darf.
  • Datenschutzerklärung
    Wir erheben, verwenden und speichern Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Nachfolgend unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und Verwendung.
    Weitere Informationen finden sich in der erweiterten Datenschutzerklärung mit Kundenregistrierung und Newsletter, welche unter dem Menüpunkt Datenschutz zu finden ist.
  • Schlussbestimmungen
    1. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
    2. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der IG BSSW ist, soweit der Kunde Kaufmann ist, der Sitz der IG BSSW in Berlin.
    3. Sollten einzelne Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht.

Alternative Dispute Resolution in accordance with Art. 14 (1) ODR-VO and § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.